Sie sind hier

AIR14 - ein Rückblick
Samstag, August 30, 2014 - 08:30
Einige Eindrücke

Fast 30 Mitglieder der SOG FU folgten der Einladung an die AIR14, dem Jubiläumsanlass der Schweizer Luftwaffe (100 Jahre), Patrouille Suisse (50 Jahre) und PC 7 Team (25 Jahre).
 
Aufgrund des zuerwartenden Besucherandrangs und der interessanten, aber langdauernden Programms, traf man sich am Samstag bereits um 0900 Uhr beim Eingang WEST.
Freilich standen die anderen Standpräsentationen im Wetbewerb zu den Flugshows und ausgestellten Fluggeräten. Wir besuchten zuerst die Führungsunterstützungs relevanten Präsentationen. Wir waren zu Gast bei Oberst i Gst Matthias Sartorius, welcher die Leistungsschau der FUB gekonnt moderierte und musikalisch untermalte. Sein Team erläuterte fundiert die technischen Systeme vor der FUB Halle: den Mehrzwecksender IFASS und den Kommunikationspanzer KOMPAK, welcher im kommenden Jahr an die Ristl Bat abgegeben werden soll. Wer wollte, konnte sich von den Möglichkeiten des IMFS praktisch überzeugen und von einem taktischen Funkgerät SE-235 in das zivile Fest- oder Mobilfunknetz eine Sprachverbindung aufbauen.
In unmittelbarer Nachbarschaft, dem CybAIR-Stand, erläuterte Oberst i Gst Gérald Vernez die fortgeschrittenen Basics zum sorgsamen Umgang mit Informationen und Daten. Dabei konnte, im Sinne einer Prontokontrolle,  das Wissen gleich mit einem Test geprüft werden. Den Abschluss des silbergrauen Teils bildete der Besuch bem LVb FU 30. Dort emfing uns Oberstlt i Gst Dominik Amliger, Stv Kdt FU OS 30. Er und sein Team zeigten uns, wie heute junge Kader das Handwerk der Führung und deren Prozesse vermittelt erhalten. Viele Erklärungen wurden dabei von den Aspiranten selbst abgegeben - ein wahrlich gutes Präsentationstraining.
 
Nach den verschieden Präsentationen zog man dann, mit Ziel VIP Zelt "Les Hangars", gemütlich durch die verschiedenen Stände und liess sich kompetent aus erster Hand informieren.
So erläuterte Br Sergio Stoller, Projektleter WEA kurz die wesentlichen Eckpfeiler der anstehenden Reform - dies war noch vor der Verabschiedung der Botschaft durch den Bundesrat am 3. September.
 
Während des gemeinsamen Mittagessens bot sich manche Gelegenheit zu einem Gespräch mit Vertretern der Armeeführung und Industrie.
 
Den Eintritt und das Mittagessen im VIP Zelt offerierte uns die Firma RUAG, welche als einer der Hauptpartner der AIR14 auftritt. Herzlichen Dank!
 
Weitere Informationen und Bildreportagen finden Sie auf der offiziellen Web-Seite der AIR14.

Einige Hintergrundinfo