Sie sind hier

Oberst i Gst René Bauman als neuer Kdt LVb FU 30
Mittwoch, November 5, 2014 - 22:15
Die SOG FU gratuliert Oberst i Gst René Baumann zur Beförderung

Der Bundesrat hat Oberst i Gst René Baumann per 1. Januar 2015 zum Kommandant Lehrverband Führungsunterstützung 30 ernannt. Gleichzeitig wird er zum Brigadier befördert. Er folgt auf Brigadier Willy Siegenthaler, welcher bereits früher durch den Bundesrat zum Zugeteilten Höheren Stabsoffizier des Chefs der Armee ernannt wurde.
 
Der 49-jährige René Baumann, von Hirzel ZH, wohnhaft in Lachen SZ, ist 1992 in das Instruktionskorps der Übermittlungstruppen eingetreten. Ab 1999 bis 2005 war er in verschiedenen Funktionen zu Gunsten des Projekts Armee XXI, der Untergruppe Personelles der Armee, dem Rekrutierungszentrum Rüti und dem Lehrverband Übermittlung tätig. Ab Januar 2006 bis Februar 2008 wurde er als Kommandant Stellvertreter in der Übermittlungsschule in Liestal eingesetzt und per 1. März 2008 übernahm er das Kommando der Übermittlungsschule in Frauenfeld. Nach einem Studienaufenthalt an der National Defense University in Washington D.C., USA und dem Abschluss mit dem Master of Science in National Security Strategy, ist Oberst i Gst Baumann seit dem 1. September 2013 Kommandant Rekrutierung im Bereich Personelles der Armee.
 
Die SOG FU gratuliert Oberst i Gst René Baumann zur Ernennung zum Kdt LVb FU 30.
 

In der Sitzung vom 05. November 2014 ernennt der Bundesrat Oberst i Gst René Baumman zum Nachfolger von Br Willy Siegenthaler, Kdt LVb FU 30.