Sie sind hier

FORUM 2017 - 22. bis 24. September
Freitag, September 22, 2017 (Ganztägig)
Wie digital darf unsere Zukunft sein…?

Das FORUM 2017 wird am Wochenende vom 22. bis 24. September 2017 im Hotel Seepark Thun durchgeführt.

Das Thema: «Wie digital darf unsere Zukunft sein…?»

«Digitalisierung» ist ein noch junges Wort, spielt aber in vielen Bereichen schon eine zentrale Rolle. Bereits gibt es Lehrgänge mit diesem Titel. In der Wirtschaft gibt es Unternehmen, deren Tätigkeiten sich mehr in der digitalen als in der physischen Welt abspielen. Vermehrt verzichten Händler auch in der Schweiz auf ein Ladengeschäft und verkaufen ihre Ware ausschliesslich via Online-Store. Politik und Verwaltung ziehen nach und geben sich eine «Strategie Digitale Schweiz» und eine «E-Government-Strategie Schweiz».

Wie viel von dieser Digitalisierung kann und darf in das militärische Umfeld einfliessen, wo es doch zu einem wesentlichen Teil um Wirkung in der physischen Welt, am Boden und in der Luft geht?

Wie verändern sich dadurch die Aus- und Weiterbildung? Wie die Kompetenzen der Kader in Führung und Führungsunterstützung? Sind Roboter die besseren Soldaten auf dem Gefechtsfeld? Wie verändert sich die Konflikt- und Ereignis-Bewältigung? Diesen und weiteren Fragen gehen wir mit unseren hochkarätigen Referenten nach.

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren!

 

Referenten

Dr. Marianne Janik

Country General Manager, Microsoft Schweiz GmbH

Künstliche Intelligenz für kognitive Analysen: Zukunft oder bereits Realität?

Corina Eichenberger

Nationalrätin, Präsidentin SIK NR

Wo steht die Politik im Spannungsfeld zwischen der realen und digitalen Welt?

Dr. Andreas M. Walker

Gründer weiterdenken.ch und Co-Präsident swissfuture

Wie digital darf oder könnte unsere Zukunft werden?

Prof. Dr. Lutz Jäncke

Professor für Neuropsychologie, Universität Zürich

Wie funktioniert unser Hirn unter digitalen Bedingungen?

Dr. Thomas Rothacher

Leiter Kompetenzbereich Wissenschaft und Technologie armasuisse

Wie digital plant die armasuisse?

Brigadier Marco Schmidlin

Kdt FU Br 41/SKS

Digitalisierung im Einsatz – Braucht es den Menschen für die Führungsunterstützung noch?

Brigadier René Baumann

Kdt LVb FU 30

Milizarmee und digitale Ausbildung – ein Gegensatz?

Moderator

Peter Hochuli

lic phil I, ehemaliger Milizoffizier im Stab der FU Br 41, langjähriger und bewährter Moderator verschiedener militärischer Anlässe im Umfeld der Führungsunterstützung
Peter Hochuli moderiert seit 2007 in seiner eloquenten Art die Forumsanlässe der SOG FU.

Weitere Details können Sie dem Flyer rechts entnehmen.

Detailinformationen zum Anlass